Erfolgsgeschichten:
Asthma


Verbesserung der Patientenadhärenz bei Asthmabehandlungen im Vereinigten Königreich


Hintergrund

Das Vereinigte Königreich hat eine der höchsten Asthma-Prävalenzen weltweit

Es wird geschätzt, dass 22% der Erwachsenen im Vereinigten Königreich im Alter von 18 bis 45 Jahren Keuch-Symptome und 17% vom Arzt diagnostiziertes Asthma haben

Im Vereinigten Königreich sterben jeden Tag drei Menschen an Asthma – eine der höchsten Todesraten für Asthma in Europa.90% dieser vorzeitigen Todesfälle können verhindert werden

Die Herausforderung

  • Die Compliance bei Asthma-Behandlungen ist im Allgemeinen schlecht

  • In einer Studie über primäre Nicht-Adhärenz von Patienten mit Asthma wurden nur 70% der Rezepte eingelöst

  • Während die Patienten ihr Entlastungsinhaliergerät eher verwenden, weil sie den Nutzen rasch sehen können, ist ihre Verwendung von inhalierten Kortikosteroiden, die keine sofortige offenbare Wirkung haben, im Allgemeinen schlecht. Eine Studie berichtete, dass nur 57% der verschriebenen inhalierten Kortikosteroide verwendet wurden.
Unsere Hilfe

Unser klinisches Team hat evidenz-basierte klinische Nachrichten entwickelt, die diese Adhärenzprobleme angehen

Wir haben 50% unseres Netzwerks im Vereinigten Königreich (~ 6.000 Apotheken) miteinbezogen, um diese Herausforderung anzugehen

Die Apotheker übermittelten zum Zeitpunkt der Abgabe der Ziel-Asthma-Medikamente klinische Patientenaufklärungs-Mitteilungen. Die Nachrichten enthielten Ratschläge für die Patienten, wie sie am besten von ihrer Behandlung profitieren können

Ergebnisse

  • Die Verwendung von Daten unserer Apotheken und der Vergleich mit einem Kontroll-Set ermöglichte uns die Messung der Trendlinien-basierten Auswirkungen des Programms.

  • Die Analyse zeigte, dass die abgegebenen Volumen der Ziel-Asthma-Medikamente während eines fünfmonatigen Pilot-Patienten-Unterstützungsprogramms bis zu 15% zunahm.

  • Als das vollständige Unterstützungsprogramm eingeführt wurde, stiegen die abgegebenen Volumen in unseren aktiven Apotheken bis zu 35% mehr als bei den Kontroll-Apotheken (inaktiv) an, was darauf hindeutet, dass das Programm einen bedeutenden Einfluss auf die Medikamenten-Compliance hat.

Einfluss auf abgegebene Volumen

Nächste Erfolgsgeschichte:
Bluthochdruck

Verbesserung der Patientenadhärenz


Vorname:


Nachname:



Anfrage:

Unternehmen:


Funktion:



Email:



Telefonnummer:




Durch Klicken auf “Absenden” willige ich in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.